Männertag 2010 

Wiedereinmal zog es die Burschenschaft hinaus, um die langersehnte, einmal im jahr wiederkehrende, FREIHEIT zu genießen.

Da wir alle gestandene MÄNNER sind, müssen wir natürlich gern unsere Frauen mitnehmen.

Also fuhren wir mit einem Busunternehmen erstmal Richtung Tschechien. Wir hatten eine sehr nette Reisebegleiterin.

Meine Frau.

 

Zwischendurch verpflegte sie uns mit den nötigsten Sachen.

Bei so vielen ALLEIN-gelassenen Männern mußten 2 Busse fahren.

Ankunft in Litomerice.

Hier schifften wir uns ein.                                                                      Manchmal im wahrsten Sinne des Wortes.

Hier wurde uns erklärt warum das Bier so unglaublich dünn war.

Ja und immerwieder lauerten weibliche Papperazi auf uns >> MÄNNER <<.

So schipperten wir die Elbe entlang in Richtung Usti nad Labem.

Für Nachschub sorgte Man(n) sich selbst. Was super funktionierte, Dank der MÄNNER.

Bei HERRlichen Sonnenschein (wenn Engel reisen) kosteten wir MÄNNER den Tag mal so richtig aus.

Ähm, ja . Ohne Worte.

... will er springen weil unsere Fahrt zu Ende geht?

Nein nein, aber die Szene kommt mir bekannt vor aus einem Film. Hier mit MÄNNLICHEN Hauptdarstellern.

Alle wieder von Bord und an Bord der Busse. Ein Traum wenn Man(n) die glücklichen Gesichter unserer holden

weiblichkeit sieht.

Die Fahrt ging ihrem Ende entgegen und wir fuhren den allseits bekannten "Dymnik" an. Hier labten wir uns noch

einmal kräftig an tschechischem Wurst und Käsemenü.

Worauf dann auch ein Bier folgte, und noch eins, und noch eins, und........

Es gab auch Becherovka.

Wie ich diese Zeilen noch schreiben konnte ist mir unklar. Aber ich wollte der Welt die glücklichen Männer

nicht vorenthalten.

Bis zum nächsten mal.